bedeckt München 15°
vgwortpixel

Leserdiskussion:Ihre Meinung zum Verbot von Combat 18

´Combat 18" - Sichergestellte Waffen

Die gewaltbereite rechtsextreme Gruppierung bezeichnet sich selbst als "bewaffneten Arm" des seit 2000 in Deutschland verbotenen Neonazi-Netzwerks "Blood & Honour" ("Blut und Ehre").

(Foto: Horst Pfeiffer/dpa)

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat die rechtsextreme Gruppe Combat 18 verboten. Oppositionspolitiker bewerten die Entscheidung als längst überfällig.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/ltsch
Zur SZ-Startseite