bedeckt München 19°

Ihr Forum:Abgas-Skandal: Warum bremst die Bundesregierung beim Verbraucherschutz?

File photo of VW sign outside a Volkswagen dealership in London

Vor einem Jahr hieß es noch aus dem Verbraucherministerium, dass Kunden sich besser gegen "unlautere Geschäftspraktiken" wehren können müssten. Nun genüge eine Reparatur der Fahrzeuge völlig aus. Ein Schadenersatz sei überflüssig.

(Foto: REUTERS)

Als Konsequenz aus dem VW-Skandal hatte die Bundesregierung ein Gesetz angekündigt, das eine Art Sammelklage von Verbrauchern ermöglichen sollte. Daraus wird aber nichts. VW will weiterhin nur Kunden in den USA Schadenersatz zahlen. Wie ist diese Ungleichbehandlung zu rechtfertigen?

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.