Vor zwei Wochen, nach dem ersten Wahlgang, hatten die Anhänger des Front National noch Grund zum Feiern. Ihre Kandidatin Marine Le Pen schaffte es in die Stichwahl: Sie lag hinter Emmuanel Macron auf Platz zwei, mehr als zwei Prozentpunkte vor dem Linken Jean-Luc Mélenchon und dem Konservativen François Fillon.

Bild: AFP 18. April 2017, 17:202017-04-18 17:20:42 © sueddeutsche.de/ghe/lalse/oko