Es schien zunächst, als hätten die Affären Marine Le Pen kaum geschadet. Sie zog als Kandidatin in die entscheidende Stichwahl ein, der Ausgang blieb bis zum Abend des Wahltags nicht vorhersehbar. Dennoch gewann der proeuropäische Kandidat Emmanuel Macron laut Hochrechnungen die deutliche Mehrheit der Stimmen. Le Pen hat eine Erneuerung ihrer Partei angekündigt.

Bild: AFP 18. April 2017, 17:202017-04-18 17:20:42 © sueddeutsche.de/ghe/lalse/oko