Österreichs Innenminister Kickl:Ideologe des Rechtsrucks

Herbert Kickl auf der EU-Innenminister-Konferenz in Wien

Die Parlamentswahl 2017, bei der die FPÖ mit 26 Prozent zur Regierungspartei aufstieg, ist der größte Erfolg des Parteistrategen Kickl.

(Foto: dpa)

Er ist Österreichs großer Polarisierer, und wenn nötig, grätscht der FPÖ-Politiker Kontrahenten mit Kant und Hegel nieder. Innenminister Herbert Kickl und die Endlichkeit der Provokation.

Von Peter Münch

Herbert Kickl rennt durchs Foyer, vorbei an den vielen Kameras, rein in den Saal, hin zu seinem Platz. Die lederne Tasche im XXL-Format stellt er neben sich ab, er hat offenbar Aktenmaterial mitgebracht, für alle Fälle. Auf den Tischen steht Wasser in gläsernen Karaffen. Nur vor Herbert Kickl steht auch noch eine Dose Red Bull.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Greek Island Of Evia Strangles With Aftermath Of Wildfires And Drought A woman stands by her olive tree plantation near
Griechenland
"Jeder, der ein Boot hatte, kam, um Menschen zu retten"
Elke Heidenreich und Sarah Lee-Heinrich
Rassismus
Die Irrwege der Elke Heidenreich
Dubai Collage Pandora
Pandora Papers
Gangster's Paradise: Warum Dubai einige der bekanntesten Kriminellen der Welt anzieht
Reden wir über Geld
"Die Bio-Elite verschärft die Ungleichheit"
Lena Meyer Landrut; Lena Mayer-Landrut
Lena Meyer-Landrut
"Eine ständige Faust ins Gesicht"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB