"Forbes"-ListeMerkel auf Platz eins, Taylor Swift auf 65

Sie führen Länder, Unternehmen und Institutionen. Ihr Einfluss zählt, ihr Wort hat Gewicht. Das "Forbes"-Magazin hat die mächtigsten Frauen der Welt gekürt. Eine Übersicht.

Sie regiert Europas größte Wirtschaftsnation und mischt bei allen wichtigen politischen Themen mit - sei es die griechische Schuldenkrise, der Ukraine-Konflikt oder der Vormarsch des Islamischen Staates (IS). Zum fünften Mal in Folge hat das Forbes-Magazin Bundeskanzlerin Angela Merkel zur mächtigsten Frau der Welt erklärt. Doch schon bald könnte eine andere Frau der deutschen Regierungschefin diesen Platz streitig machen.

Bild: REUTERS 27. Mai 2015, 08:122015-05-27 08:12:54 © Süddeutsche.de/AFP/pda/sks/ratz