Flüchtlingspolitik:Fachleute halten die Prüfungsbilanzen für "statistisch aufgehübscht"

Auch ließe sich die Zahl der Teilnehmer und der Absolventen in jeweils einem Kalenderjahr nicht miteinander vergleichen, "da beispielsweise ein Absolvent im Jahr 2016 seinen Kurs bereits 2015 begonnen haben kann". Schroeder gibt sich damit jedoch nicht zufrieden: Es sei höchste Zeit, dass das Bamf genaue Abbruchquoten erforsche "und sich der Frage stellt, wo denn die Migranten geblieben sind, die die Kurse nicht abschließen".

Dieses Jahr sind im Budget des Amtes mehr als 600 Millionen Euro für Integrationskurse vorgesehen. Trotzdem sieht Experte Schroeder noch ein anderes großes Defizit: Von denjenigen, die am Sprachtest zum Kursende teilnehmen, schafften 2016 laut Bamf 35 Prozent nur das Sprachniveau A2. 56 Prozent schlossen mit dem eigentlich angestrebten höheren Level B1 ab.

Falscher Maßstab als Grundlage?

Schroeder hält die Prüfungsbilanzen mit Erfolgsquoten von gut 90 Prozent deshalb für "statistisch aufgehübscht" - nicht nur, weil ein großer Teil der Kursteilnehmer zur Prüfung erst gar nicht angetreten sei. Er weist daraufhin, dass im Aufenthaltsgesetz als Maßstab das Sprachniveau B1 verwendet wird. Nur wer das erreiche, hätte ausreichende deutsche Sprachkenntnisse.

So sieht es auch Brigitte Pothmer, die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion: "Das Niveau A2 genügt oft nicht für den Einstieg in Ausbildung und Arbeit", sagt sie. Die Abgeordnete spricht sich dafür aus, zwischen den Kursteilnehmern stärker zu differenzieren, von denen manche zum Beispiel Akademiker seien und andere - wenn überhaupt - nur kurz in der Schule waren. Auch der einheitliche Lehrplan gehört für Pothmer "auf den Prüfstand". Das fordert ebenfalls Experte Schroeder. Für ihn sind die Kurse "bislang leider wirklich kein Erfolgsmodell".

© SZ vom 18.09.2017
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB