Klimaaktivisten:Die Rebellion

Lesezeit: 4 min

Extinction Rebellion makeshift camp in Berlin

Am Wochenende wurde vor dem Reichstag gecampt, von diesem Montag an wollen die Aktivisten Verkehrsknotenpunkte blockieren.

(Foto: REUTERS)

Schulschwänzen? Viel zu lasch. "Extinction Rebellion" will Teile Berlins lahmlegen, als großer Aufstand gegen das Aussterben. An vorderster Front: Eltern mit Kinderwägen und Babytragetüchern.

Von Boris Herrmann, Berlin

An einem Sonntag im September treffen sie sich zum ersten Mal. Sie kommen mit Kinderwagen, Tretrollern, Picknickdecken und Wickeltaschen in den Berliner Gleisdreieck-Park. Viele sind bewaffnet - mit Straßenmalkreide. Im Protestaufruf hieß es: "Familien, große und kleine Rebell*innen, kommt zahlreich zu unserer Spielplatzaktion."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Happy senior woman and caregiver walking outdoors; Alt werden jung bleiben Sara Peschke Gesundheit Magazin
Gesundheit
»Man muss aufhören, immer nur auf die Verluste zu schauen«
Digitale Währungen
Der Krypto-Crash
Couple in love; trennung auf probe
Beziehung
"Bei einer Trennung auf Probe kann man Luft holen"
Renault Megane E-Tech Electric im Test
Das Auto, das keinen Regen mag
Boy jumping from rock, 03.11.2016, Copyright: xJLPHx, model released, jumping,hobby,low angle view,danger,adventure,chil
Entwicklungspsychologie
"Um Mut zu entwickeln, brauchen Kinder zuallererst ein sicheres Fundament"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB