Leserdiskussion zur Werkstatt Demokratie:Was bedeutet Ihnen Europa?

Leserdiskussion zur Werkstatt Demokratie: "Europa ist ein paradoxes System", sagt der Philosoph Paul Valéry. Was meinen Sie?

"Europa ist ein paradoxes System", sagt der Philosoph Paul Valéry. Was meinen Sie?

(Foto: Getty Images; Illustration Jessy Asmus)

Ein geeintes Europa soll für Sicherheit und Frieden stehen. Viele sehen in der EU jedoch nur Regulierungswahn und Gleichmacherei. Was meinen Sie - und was muss sich ändern? Diskutieren Sie mit.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Pingpong der Positionen

Schon mal Meinungs-Pingpong mit unseren Autoren gespielt? Zum heutigen Kommentar "Zweite Heimat" von Stefan Ulrich veröffentlichen wir Ihre Replik. Schicken Sie uns Ihre konstruktive Erwiderung bis Dienstag um 15 Uhr an werkstattdemokratie@sz.de. Wir drucken den Text mit der besten Argumentation auf der SZ-Leserbriefseite und veröffentlichen ihn zudem auf SZ.de. Der Autor wird öffentlich antworten. Das letzte Wort hat dann der Leser. Das Diskursformat "Pingpong der Positionen" findet im Rahmen des SZ-Projekts "Werkstatt Demokratie" statt, bei dem wir gemeinsam mit Lesern Raum für lösungsorientierte Diskussionen schaffen wollen. Alles Informationen zum Projekt finden Sie unter: www.sz.de/werkstattdemokratie.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/frdu
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB