bedeckt München 21°

Chronologie zum Prozess gegen Deniz Yücel:Von der Fahndung über die lange Haft bis zum Urteil

367 Tage war der Journalist Deniz Yücel in der Türkei im Gefängnis, erst nach diplomatischem Druck aus Deutschland durfte er 2018 ausreisen. An diesem Donnerstag ist das Urteil gefallen. Eine Chronologie.

Von Lilith Volkert

Deniz Yücel, der Türkei-Korrespondent der Welt, war von Februar 2017 bis Februar 2018 ohne Anklageschrift im Hochsicherheitsgefängnis Silivri nahe Istanbul inhaftiert. Der Fall hatte die deutsch-türkischen Beziehungen schwer belastet.

Trotz seiner Entlassung und der Ausreise nach Deutschland war damals Anklage erhoben worden. Inzwischen ist das Urteil gefallen. Eine Chronologie des Falles:

© SZ.de/mcs
Deniz Yücel Urteil

"Welt"-Journalist
:Deniz Yücel zu zwei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt

Das Urteil des türkischen Gerichts gegen den Reporter ergeht wegen angeblicher Propaganda für die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK. Vom Vorwurf der Volksverhetzung und der Propaganda für die Gülen-Bewegung ist er in Abwesenheit freigesprochen worden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite