bedeckt München 22°
vgwortpixel

Leserdiskussion:Was bedeutet die Corona-Epidemie für Chinas Regierung?

Die Warnungen des chinesischen Arztes Li Wenliang vor dem Coronavirus wurden unterdrückt - inzwischen ist er an der Infektion gestorben.

(Foto: AFP)

Nach dem Tod von Li Wenliang protestiert Chinas junges Bürgertum gegen das autokratische Regime. Parteichef Xis Versuch, die politische Stabilität wiederherzustellen, dürfte diesmal nicht reichen, kommentiert SZ-Autorin Lea Deuber.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/frdu
Zur SZ-Startseite