bedeckt München 31°

Coronavirus und Ausgangsbeschränkungen:Der verantwortungslose Teil der Gesellschaft

People sitting at the riverside of Isar enjoy the sun in Munich

Noch am Mittwoch saßen in München an der Isar größere Menschengruppen zusammen in der Sonne.

(Foto: REUTERS)

Viele interpretieren ihre Freiheitsrechte in Zeiten der Corona-Krise so, dass sie das Recht auf Leben vieler anderer gefährden. Deshalb ist eine Einschränkung der Freiheit aller nicht nur legitim, sondern geboten.

Die mildere Form der Ausgangssperre, die Beschränkungen, wie sie Bayern als erstes Bundesland verhängt hat, ist richtig. Es gibt leider zu viele Menschen, die sich, zumal bei Sonnenschein und Klimawandelwärme, in den Corona-Ferien wähnen. Und da die Krankheit nun mal von Mensch zu Mensch übertragen wird, muss man die Möglichkeiten der Übertragung weiter einschränken.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Jair Bolsonaro
Corona
Heillose Machos
LR LA Streetart Teaser
Corona in den USA
Im Pulverfass
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Tourismus in Italien
Bella Italia ohne Urlauber
Zur SZ-Startseite