Pandemiepolitik:Warum es schwerfällt, zur Normalität zurückzukehren

Lesezeit: 4 min

Pandemiepolitik: Aus der Maskenpflicht ist vielerorts eine Empfehlung geworden. In Deutschland aber gilt sie noch - zumindest in der Bahn.

Aus der Maskenpflicht ist vielerorts eine Empfehlung geworden. In Deutschland aber gilt sie noch - zumindest in der Bahn.

(Foto: Imago)

Viele Staaten haben verpflichtende Corona-Maßnahmen abgeschafft. Außer Deutschland. Liegt es an den Querdenkern? An der German Angst? Oder an Karl Lauterbach?

Von Johan Schloemann und Rainer Stadler

Mit seinen Ansichten zu Corona hat sich Julian Nida-Rümelin im Frühjahr 2020 wenig Freunde gemacht. Schon damals forderte der Münchner Philosophieprofessor und frühere Kulturstaatsminister, Covid-19 genauso zu behandeln wie die Influenza, wenn die Letalität auf ein ähnliches Niveau gesunken sei. "Das fanden viele skandalös", sagt Nida-Rümelin heute.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Familienküche
Essen und Trinken
»Es muss nicht alles selbstgemacht sein«
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Zur SZ-Startseite