Indonesien:Der vierten Welle ausgeliefert

Corona-Pandemie in Bekasi, Jaja, Indonesien

Ein Friedhof für die Opfer des Coronavirus außerhalb der indonesischen Hauptstadt Jakarta.

(Foto: WILLY KURNIAWAN/REUTERS)

Die Delta-Variante breitet sich in Südostasien aus, in Indonesien droht das Gesundheitssystem zu kollabieren. Warum hat das Land dem Virus so wenig entgegenzusetzen - und was bedeutet das für den Rest der Region?

Von Arne Perras, München

Noch im Frühjahr zählte Indonesien zu jenen Ländern, die sich als Helfer in der Pandemie hervortaten. Jakarta lieferte Tausende Sauerstoffgeräte nach Indien, als Covid-19 dort besonders schwer wütete. Nun aber ist der größte Staat in Südostasien selbst in wachsender Not und kämpft mit dem drohenden Kollaps seines Gesundheitssystems.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Yong woman standing on rock in front of Matterhorn above clouds Zermatt, VS, Switzerland PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY
Alpen
Wegbleiben erwünscht
Sonderausgabe NEO MAGAZIN ROYALE 'Young Böhmermann'
Gesellschaft und Gesinnung
Wehe dem, der anders denkt
Katharina Afflerbach
Selbstverwirklichung
Wie man mitten im Leben noch mal neu anfängt
Mysteriöser Fall
Frau ohne Gedächtnis
Joachim Sauer
Der Kanzlerin-Gatte, der nie einer sein wollte
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB