Colonia Dignidad Geld und Würde

Grauen im Idyll: Die Colonia Dignidad in Chile, in der einst gemordet, vergewaltigt und geprügelt wurde, ist nun ein Freizeitpark namens Villa Baviera.

(Foto: M. Ruiz/dpa)

Die Opfer der einst von einer Sekte bewohnten Siedlung in Chile, in der geprügelt, vergewaltigt und gemordet wurde, könnten nun doch noch entschädigt werden.

Von Peter Burghardt, Hamburg

Auch Überlebende und Angehörige der Toten aus der Colonia Dignidad standen wieder zusammen, als Chile des Horrors gedachte. Am 11. September jährte sich der Militärputsch des Augusto Pinochet von 1973 zum 45. Mal, Geschädigte der deutsch-chilenischen Foltersekte in den Anden warten seit Jahrzehnten auf einen Funken Gerechtigkeit. Von diesem Donnerstag an befasst sich eine Kommission des Bundestages mit der gruseligen Kolonie, ein sehr später Versuch der Vergangenheitsbewältigung. Wie wird das enden?

Die Bundesregierung will vermeiden, dass aus der Sache ein ...