bedeckt München 18°
vgwortpixel

CDU:Das Duo und der einsame Wolf

Merz And Laschet Announce CDU Leadership Candidacies, Spahn Declines

Friedrich Merz zieht als Konfliktmann in den Ring.

(Foto: Getty Images)

Zwischen dem Team Laschet/Spahn und dem Einzelgänger Merz wird sich der Machtkampf in der CDU entscheiden. Sollte Merz sich durchsetzen, könnte das nächste Jahr anstrengend werden - nicht nur für Angela Merkel.

Die Vorstellung, mit der Wahl eines neuen Parteivorsitzenden - eine Frau wird es diesmal nicht werden - sei die Krise der CDU bald behoben, ist irrig. Die Krise der CDU trägt auch nicht die Überschrift "Thüringen", selbst wenn Thüringen recht gut gezeigt hat, wie groß die Krise ist. Die CDU folgt vielmehr der SPD nach, auch wenn die SPD dem Tiefpunkt näher steht als die CDU. Die Sozialdemokraten haben sich bundesweit so um die 15 Prozent etabliert; ihre Vorsitzenden Esken und Walter-Borjans sind als Notärzte angetreten, haben aber nicht einmal die Effizienz von Rettungssanitätern. Die SPD ist eine Zwanzig-Prozent-minus-x-Partei geworden, Ausnahmen wie jetzt in Hamburg bestätigen diese Regel.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Coronavirus
"Risikogruppe, wie sich das schon anhört!"
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"
Teaser image
Psychologie
Schluss mit dem Aufschieben
Teaser image
Coronavirus
Wann kommt der Impfstoff?
Teaser image
Corona und die Demokratie
"Der Druck ist schon gewaltig"
Zur SZ-Startseite