Brasilien:Warum Brasiliens indigene Völker einen "Kampf ums Leben" führen

Brasilien: "Free Indigenous Land": Angehörige indigener Völker demonstrieren vor dem Obersten Gerichtshof in Brasilia für ihr Recht auf das Land ihrer Vorfahren.

"Free Indigenous Land": Angehörige indigener Völker demonstrieren vor dem Obersten Gerichtshof in Brasilia für ihr Recht auf das Land ihrer Vorfahren.

(Foto: AP)

Wem gehört das Land: denen, die schon immer da waren - oder den Siedlern mit ihren Rindern und Sojafeldern? Das Oberste Gericht in Brasilia muss eine Entscheidung fällen, die den Riesenstaat für immer verändern könnte.

Von Christoph Gurk, Buenos Aires

Es war wohl irgendwann im Morgengrauen, als die Statue von Pedro Álvares Cabral in Rio de Janeiro am Dienstag in Flammen aufging. Unbekannte hatten in der Nacht vermutlich alte Reifen um das Denkmal gelegt und diese dann angezündet. Dazu hatten sie noch Parolen auf den Sockel geschrieben, "Nein zum Zeitrahmen", "Nein zum Gesetz 490", auch von Völkermord war da zu lesen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Autorin: Arundhati Roy
Interview mit Arundhati Roy
"Sie werden kommen, da bin ich mir sicher"
Elke Heidenreich und Sarah Lee-Heinrich
Rassismus
Die Irrwege der Elke Heidenreich
Baugemeinschaft Münsing Pallaufhof
Wohnen in München
Der schlaue Weg zum Eigenheim
Probleme bei der Versorgung der Supermärkte
Boris Johnson
Die Haltung der britischen Regierung ist beschämend
A man peering out of the top of another man s head PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright RalfxH
Psychologie
Pompöser Bullshit
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB