bedeckt München 18°

Belarus:"Wir brauchen Hilfe von der Welt"

File photo of Belarussian writer Alexievich seen during a book fair in Minsk

Swetlana Alexijewitsch sitzt im Präsidium des Koordinierungsrates, mit dem die Opposition eine friedliche Machtübergabe verhandeln und neue Wahlen erreichen will.

(Foto: Reuters)

Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch forderte Machthaber Alexander Lukaschenko öffentlich zum Rücktritt auf. Nun bestellte die Staatsanwaltschaft sie ein.

Von Silke Bigalke, Moskau

Sie kam im lilafarbenen Anzug und trotz angeschlagener Gesundheit: Literaturnobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch musste in Minsk vor dem Untersuchungsausschuss aussagen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Tagebuch
SZ-Magazin
»Gestern war in mir Herbst, heute will ich den Frühling sehen«
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Zur SZ-Startseite