Angela Merkel – Bundesministerin für Familie und Jugend

... "Kohls Mädchen". Ein Attribut, das sie bis heute nicht ganz losgeworden ist. 1991 wird sie als erst 36-jährige Abgeordnete von ihrem Förderer überraschend in das Amt der Bundesministerin für Familie und Jugend gehoben. Dort bleibt sie allerdings nicht lange.

Im Bild: Bundesjugendministerin Angela Merkel 1992 bei einem Besuch im "Bunten Haus" in Weimar, einem Treffpunkt für linksorientierte Jugendliche

Bild: dpa 1. September 2017, 11:452017-09-01 11:45:30 © Süddeutsche.de/vks/ebri/gal/vwu/rus/anri