Afghanistan:Wie lässt sich noch Einfluss nehmen?

Afghanistan: Wie künftig Einfluss nehmen auf das Geschehen in Afghanistan? Ein Straßenhändler verkauft Taliban-Flaggen in Herat.

Wie künftig Einfluss nehmen auf das Geschehen in Afghanistan? Ein Straßenhändler verkauft Taliban-Flaggen in Herat.

(Foto: Hamed Sarfarazi/AP)

Die Biden-Regierung wirkt ratlos. Und China könnte vom Chaos profitieren. Welche Möglichkeiten bleiben den beiden Ländern in Afghanistan noch?

Von Fabian Fellmann und Lea Sahay

Noch sind in Kabul die hektischen Evakuierungen im Gang, da treibt die westlichen Hauptstädte bereits die nächste Frage um: Wie lässt sich noch Einfluss nehmen auf das Geschehen in Afghanistan? Wie verhindern, dass der Terrorismus dort neuen Nährboden findet? Eine einfache Antwort will Mike Pompeo gefunden haben. "Sie sollten die Taliban rund um Kabul zerquetschen. Wir haben die Möglichkeit dazu mit der amerikanischen Luftwaffe", sagte Donald Trumps früherer Außenminister dem konservativen Kabelsender Fox News. "Wir müssen sie unter Druck setzen, wir sollten ihnen Kosten und Schmerzen auferlegen."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Deutsche Welle Standort Berlin
Deutscher Auslandssender
Ein Sender schaut weg
Sarah Hallmann, Berlin
Schwerpunkt Wohnen
Braucht's wirklich so viel Küche?
Feueralarm am Flughafen Berlin
Flughafen Berlin Brandenburg
Reißt den BER wieder ab
FDP
Wir sind so frei
Volkswagen T6.1 California
VW California
Tiny House auf vier Rädern
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB