Remo Largo:"Kinder lernen jeden Tag: Ich bin ein Versager"

Lesezeit: 5 min

Psychische Erkrankungen bei Kindern

Der Leistungsgedanke sei für Kinder nicht nur förderlich, meint Autor Remo Largo.

(Foto: dpa)

Er schrieb die Bestseller "Babyjahre" und "Kinderjahre". Jetzt spricht der Schweizer Kinderarzt Remo Largo von "Förderwut". Er sagt, dass heutige Eltern ihren Kindern das Gefühl geben, nicht zu genügen.

Interview von Susanne Kübler

Jedes Kind ist anders: Darum ging es dem heute 76-jährigen Schweizer Kinderarzt und Entwicklungsforscher Remo Largo schon in seinem Bestseller "Babyjahre" vor 27 Jahren. Das Buch wurde mehr als eine Million Mal verkauft und hat Generationen von Eltern zu einem entspannten Umgang mit Kleinkindern und den eigenen Erwartungen ermutigt. Doch glaubt man dem Kinderarzt, ist von Entspannung in der modernen Erziehung nicht mehr viel zu spüren.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Der Krieg und die Friedensbewegung
Lob des Pazifismus
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Krieg in der Ukraine
"Es gibt null Argumente, warum man der Ukraine keine Waffen liefern sollte"
Mature woman sitting on sofa at home model released, Symbolfoto property released, JOSEF10454
Familie
Was bleibt, wenn die Kinder ausziehen
Soziale Ungleichheit
"Im Laufe des Lebens werden wir unzufriedener - aber die einen mehr als die anderen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB