Remo Largo:"Kinder lernen jeden Tag: Ich bin ein Versager"

Lesezeit: 5 min

Psychische Erkrankungen bei Kindern

Der Leistungsgedanke sei für Kinder nicht nur förderlich, meint Autor Remo Largo.

(Foto: dpa)

Er schrieb die Bestseller "Babyjahre" und "Kinderjahre". Jetzt spricht der Schweizer Kinderarzt Remo Largo von "Förderwut". Er sagt, dass heutige Eltern ihren Kindern das Gefühl geben, nicht zu genügen.

Interview von Susanne Kübler

Jedes Kind ist anders: Darum ging es dem heute 76-jährigen Schweizer Kinderarzt und Entwicklungsforscher Remo Largo schon in seinem Bestseller "Babyjahre" vor 27 Jahren. Das Buch wurde mehr als eine Million Mal verkauft und hat Generationen von Eltern zu einem entspannten Umgang mit Kleinkindern und den eigenen Erwartungen ermutigt. Doch glaubt man dem Kinderarzt, ist von Entspannung in der modernen Erziehung nicht mehr viel zu spüren.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Senior climber on a mountain ridge; Fit im Alter Gesundheit SZ-Magazin Getty
Gesundheit
Wie ich die Faulheit besiegte und endlich loslief
Entertainment
"Was wir an Unsicherheit und Komplexen haben, kann ein krasser Motor sein"
Generationengerechtigkeit
Diese jungen Leute müssen exakt gar nichts
Zum Tod von Wolfgang Petersen
Auf zu den großen Geschichten
Rüdiger Lange vom Deutschen Herzzentrum in München, 2015
Gesundheit
"Man sollte früh auf hohen Blutdruck achten"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB