Leute:Daddy cool

Lesezeit: 2 min

Leute: Auch Gloria-Sophie Burkandt trägt gerne Tracht.

Auch Gloria-Sophie Burkandt trägt gerne Tracht.

(Foto: Felix Hörhager/dpa)

Gloria-Sophie Burkandt verteidigt das Outfit ihres Vaters Markus Söder, Beyoncé reitet für ihr neues Album halbnackt auf einem Pferd, und Sylvester Stallone ist ziemlich demoliert.

Gloria-Sophie Burkandt, 23, deutsches Model, ist stolz auf das Outfit ihres Ministerpräsidentenvaters. Die Kritik an Markus Söders Anzug bei der Begrüßung von US-Präsident Joe Biden "war überhaupt nicht gerechtfertigt", sagte sie der Bild. "Ich war stolz, dass er das getragen hat." Offenbar war sie selbst auch nicht ganz unschuldig daran: Die blaue Krawatte, die ihr Vater trug, "glaube ich, habe ich ihm sogar geschenkt. Da war ich noch stolzer drauf. Die ist sehr fein". Söder hatte die blaue Krawatte in Kombination mit einem Janker getragen, als er Biden vor dem Beginn des G-7-Gipfels auf Schloss Elmau am Münchner Flughafen empfing, und damit den Spott von Internetnutzern auf sich gezogen.

Leute: undefined
(Foto: Chris Pizzello/dpa)

Beyoncé, 40, US-Sängerin, reitet fast nackt auf einem glitzernden Pferd. Zumindest für das Cover ihres neuen Albums "Renaissance". Die Pose auf dem Pferd erinnert stark an das Cover der Juli-Ausgabe der britischen Vogue, für das Beyoncé sich ebenfalls auf einem Pferd hatte fotografieren lassen. "Die Arbeit an diesem Album hat mir einen Ort zum Träumen geschaffen", schrieb die Sängerin bei Instagram. "Sie erlaubte mir, mich frei und abenteuerlich zu fühlen, in einer Zeit, in der sich sonst wenig bewegte." Sie hoffe, dass ihre Musik ihren Fans Freude bringe und sie zum Tanzen anrege. "Und dass ihr euch so einzigartig, stark und sexy fühlt, wie ihr seid."

Leute: undefined
(Foto: Joel C Ryan/AP)

Sylvester Stallone, 75, US-Schauspieler, hat seinen Körper bei Action-Drehs ziemlich demoliert. "Ich wurde fünfmal am Rücken operiert, hatte Wirbelsäulenprobleme, die Schulter, die Knie - über die Jahre waren das 30 Operationen! Heute habe ich nur noch das Ziel, mich nicht mehr zu verletzen", sagte er der Bild. Beim Dreh zu Rocky II riss ihm Ende der Siebzigerjahre in der Brust sogar eine Vene: "Ich bekam 60 Stiche, es sah übel aus." Inzwischen passt er besser auf seinen Körper auf. "Ich mache sehr viel Pilates oder dehne mich mit Gummibändern, um beweglich und mobil zu bleiben."

Alan Todd, britischer Taubenbesitzer, hat seine Brieftaube Bob in Alabama wiedergefunden. Bob sollte die etwa 650 Kilometer lange Strecke von den britischen Kanalinseln nach Gateshead im Norden Englands fliegen. Statt dort anzukommen, tauchte Bob allerdings in den USA auf und wurde in Alabama anhand seines Fußrings identifiziert, berichtet die BBC. "Er wäre bestimmt nicht die ganze Strecke geflogen, vermutlich ist er auf einem Schiff gelandet, das ihn mitgenommen hat", sagte Taubenbesitzer Todd. Bis Bob von Todd abgeholt wird, bleibt er in der Obhut eines Paars in Alabama.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB