bedeckt München 17°

Leute des Tages:Joko und Kupfer-Klaas

Klaas Heufer-Umlauf gibt's jetzt als Statue, die Mrs.-World-Krone wandert weiter, und John Travolta denkt voller Melancholie an eine Tanzpartnerin.

Joko setzt Klaas ein Denkmal - vor dem Berliner Hauptbahnhof
(Foto: Paul Zinken/dpa)

Klaas Heufer-Umlauf, 37, Moderator, steht jetzt als Denkmal auf dem Platz vor dem Berliner Hauptbahnhof. Die zwei Meter große Kupferstatue ließ Entertainerkollege Joko Winterscheidt, 42, aufbauen, am Mittwochabend wurde sie unter Begleitung eines Orchesters in einer Livesendung bei Pro Sieben enthüllt. "Ich finde, nach rund 15 gemeinsamen Jahren ist es einfach mal an der Zeit, Danke zu sagen. Danke, Klaas, danke, dass es dich gibt", sagte Winterscheidt. Die Deutsche Bahn hat vorerst keine Einwände.

Chrissy Teigen
(Foto: Evan Agostini/AP)

Chrissy Teigen, 35, Model, hat in Herzogin Meghan eine neue Freundin gefunden. Die beiden Frauen hätten sich in den vergangenen Monaten einander angenähert, erzählte Teigen in der US-Sendung "Watch What Happens Live". Das Model hatte im September 2020 eine Fehlgeburt erlitten. Meghan hatte in dem wegen ihrer harschen Kritik am Königshaus berühmt gewordenen Interview mit Oprah Winfrey Anfang des Jahres ebenfalls von einer Fehlgeburt berichtet. "Sie hatte mir wegen meines Babys Jack geschrieben", sagte Teigen jetzt über Meghan. "Sie ist wirklich wunderbar und so liebenswürdig, genauso nett, wie alle es sagen."

16th Annual G'Day USA Los Angeles Gala  - Arrivals
(Foto: Robyn Beck/AFP)

John Travolta, 67, US-Schauspieler, schwelgt gerne in märchenhaften Erinnerungen. Im Jahr 1985 war Travolta zu einem Empfang zu Ehren der britischen Prinzessin ins Weiße Haus geladen, und die damalige First Lady Nancy Reagan habe ihm verraten, dass Diana gerne tanzen würde, erzählte er in einem Interview mit der mexikanischen Ausgabe des Esquire. "Man stelle sich die Situation vor. Es war Mitternacht. Eine traumhafte Bühne. Ich ging auf sie zu, berührte ihren Ellenbogen und bat sie zum Tanz." Die Prinzessin habe sich umgedreht, ihren Kopf geneigt und Ja gesagt. "Und da waren wir und tanzten zusammen wie im Märchen."

Amtierende 'Mrs World'
(Foto: Pradeep Dambarage/dpa)

Caroline Jurie, 28, Mrs. World, muss sich wegen Körperverletzung vor Gericht verantworten. Die Schönheitskönigin war zuvor auch "Mrs. Sri Lanka" gewesen. Als vor wenigen Wochen ihre Nachfolgerin für den nationalen Wettbewerb, Pushpika De Silva, zur Siegerin gekürt wurde, riss Jurie ihr auf der Bühne die Krone vom Kopf. Sie behauptete, diese sei nicht für die Krone qualifiziert, weil sie geschieden sei. De Silva sagte später, dass ihr Jurie beim Wegreißen der Krone Kopfverletzungen zugefügt habe. Außerdem sei sie für die Wahl qualifiziert, da sie zwar getrennt von ihrem Ehemann lebe, aber noch mit ihm verheiratet sei. Sie erhielt die Krone zurück. Jurie dagegen hat ihre Frau-Welt-Krone freiwillig zurückgegeben. Der "Mrs. World 2020"-Titel geht nun kampflos an "Mrs Ireland", Kate Schneider.

© SZ/moge
Zur SZ-Startseite

SZ PlusTeddy Teclebrhan bei "LOL: Last One Laughing"
:"Irgendwo dazwischen ist es lustig"

Teddy Teclebrhan ist nach allem, was man über Comedy so zu wissen glaubt, nicht witzig. Warum, zum Teufel, bringt er einen dann so zum Lachen?

Von Jakob Biazza

Lesen Sie mehr zum Thema