Fürst Albert von Monaco eckt dagegen gerne mal an. Schon im Alter von 33 Jahren wurden ihm ganze 128 Affären nachgesagt, inklusive zweier nicht ehelicher Kinder. Inzwischen ist es ruhiger um ihn geworden. Gerade allerdings ist er auf dem roten Teppich wieder aufgefallen. Mit weißen Turnschuhen. Der Beginn eines Protestes gegen royale Kleidervorschriften? Eher nicht. Immerhin trug er die Schuhe bei der Verleihung der Laureus World Sport Awards für einen guten Zweck. Viel Lob bekam er trotzdem, weil mit ihm die Smoking-Sneaker-Kombi in höchsten Kreisen angekommen sei. Moderator Cherno Jobatey erklärte etwa: "Ich bin sicher, dass er sein Reich damit besser regiert." Der Fürst habe so einfach den besseren Drehmoment.

Bild: AFP 2. März 2018, 12:242018-03-02 12:24:22 © SZ.de/dpa/eca/afis/rus