Promis der WocheBarack Obama - Liebeserklärung an seine Töchter

Der US-Präsident nutzt Thanksgiving für einen Facebook-Post, Brad Pitt darf aufatmen. Außerdem in den Promis der Woche: mutige Bilder nach einer Krebs-Operation.

Obwohl die beiden Töchter des US-Präsidenten Barack Obama aufgrund der schlechten Truthahn-Witze ihres Vaters in diesem Jahr erstmals nicht mitkamen zu der traditionellen Truthahn-Begnadigung an Thanksgiving, widmete Obama den beiden an dem Feiertag einen fast schon schnulzig-liebenswerten Text auf seiner Facebookseite. Anlässlich seines letzten Thanksgiving im Weißen Haus ließ er Revue passieren, wie sich Malia und Sasha in den vergangenen acht Jahren entwickelt haben. "Unsere Töchter sind zu lustigen, intelligenten, bescheidenen und außergewöhnlichen Frauen geworden." Was ihn am meisten berühre, sei, dass die beiden trotz aller schwierigen Phasen, die sie durchleben mussten, immer wahnsinnig freundlich geblieben wären. "Sie behandeln Menschen mit dem Verständnis und Respekt, den jeder Mensch verdient - unabhängig davon, wer man ist, woher man kommt, was man liebt oder woran man glaubt." Diesen durch nichts zu erschütternden Anstand, den sie hätten, erlebe er bei allen jungen Menschen, die er treffe, wenn er im Land oder der Welt unterwegs sei. Aufgrund jener Menschen sei er sich auch sicherer denn je, dass - egal was noch kommen möge - Amerika immer vor allem von denen gestaltet werde, die danach strebten, freundlich und großzügig zu sein und ohne Angst in die Zukunft zu schauen. Gegen solche Worte können alle anderen Promis der Woche ja eigentlich nur verlieren ...

Bild: Reuters 25. November 2016, 17:022016-11-25 17:02:50 © SZ.de/jana