Polizei verhindert Auftritt von Elyas M'Barek

Weil mehr als 3000 Menschen vor der Tür warteten, musste ein Auftritt von Elyas M'Barek abgesagt werden. Er sollte gemeinsam mit dem Filmteam von "Fack Ju Göhte 2" in einem Nürnberger Kino auftreten. Das Kinopersonal war mit dem Andrang der hauptsächlich weiblichen Fans jedoch überfordert und brach die Veranstaltung auf Anraten der Polizei ab. Der Schauspieler schrieb später auf Facebook: "Nürnberg, sorry!!! Es tut mir super Leid, aber die Polizei hat den Kinotourtermin hier abgebrochen, bevor wir überhaupt am Kino waren."

Bild: dpa 18. September 2015, 17:252015-09-18 17:25:05 © SZ.de/dow/vs