Eifersucht:Wenn Liebende die Wut packt

Eifersucht: undefined
(Foto: Imago/Pond5 Images)

In New York wirft eine Frau aus Ärger über ihren Partner allerlei Hausrat aus dem sechsten Stock. Über das befreiende Gefühl des Dinge-aus-dem-Fenster-Schmeißens.

Von Martin Zips

Über die Energien, die das Gefühl eifersüchtiger Kränkung bei Menschen freisetzen kann, ist hier schon viel berichtet worden. Ja, manchmal würde es sich sogar anbieten, das Zeitungsressort Panorama in "Passion" umzubenennen, so viel gibt das Thema her! Und selten endet es gut.

Oft spielen in dem Zusammenhang Fenster eine Rolle: Durch sie gelangen Werber zunächst an ihr Ziel: Dank einer Strickleiter zum Beispiel. Über das Fenster allerdings können sie später auch wieder unsanft hinausbefördert werden. So wie es etwa Cherubino in Mozarts Oper "Die Hochzeit des Figaro" geschieht.

Im New Yorker Stadtteil Brooklyn, so berichtet jetzt die New York Post, hat gerade eine wütende Frau sehr viele Gegenstände aus dem sechsten Stock geworfen. Sie soll, so heißt es, zuvor ihren Partner mit einer anderen Frau im Bett erwischt haben. Im Netz existiert gar ein Video, auf dem zu sehen ist, wie Hosen, Jacken, Hemden und anderes Zeug auf der Straße vor der zuletzt anscheinend gemeinsam benutzten Wohnung landen. Auch in den Ästen eines Baumes sammelt sich allerlei, allerdings soll der Baum kurz nach Aufnahme des Augenzeugenvideos von der Feuerwehr umgesägt worden sein. Wegen des Sprungtuchs, welches zur Sicherheit aller ausgerollt wurde. Es ist ein Glück, dass man das Tuch nicht benutzen musste und am Ende niemand ernsthaft zu Schaden kam!

Der erhöhte Ausstoß von Testosteron und Cortisol kann eben jeden treffen

Nun weiß jeder, der Eifersucht schon einmal bei sich selbst erlebt hat (oder zumindest vor dem unfassbar traurigen "Eifersucht"-Bild des großartigen Malers Edvard Munch gestanden ist), was dieses Gefühl mit einem machen kann. In Weiden in der Oberpfalz etwa soll ein 24-jähriger Mann vor einigen Jahren einmal eine Katze aus dem Fenster geschmissen haben. Sein Vorwurf: Das Tier habe von seiner 25-jährigen Partnerin deutlich mehr Zärtlichkeiten erfahren als er selbst. Während ihres Rauswurfs dürfte die Katze ähnlich entsetzt geschaut haben wie Buzz im Film "Toy Story". Auch er segelt aus dem Fenster - während eines Kampfes mit Woody um die Stellung als beliebtestes Spielzeug im Kinderzimmer. Eifersucht, wieder einmal!

Im New Yorker Fall soll es sich - so wird berichtet - um wohlhabende, zuvor eher unauffällige Mieter in einer ruhigen Wohngegend gehandelt haben, deren Gemeinschaft unverhofft explodierte. Der erhöhte Ausstoß von Testosteron und Cortisol, er kann eben jeden treffen! Den großen Gatsby (welcher in F. Scott Fitzgeralds Roman mit weißen Hemden um sich wirft) ebenso wie Stanley in Tennessee Williams "A Streetcar Named Desire" (Stanley wirft ein Radio aus dem Fenster), oder Lester Burnham im Film "American Beauty", wo ja auch beziehungsbedingt alles Mögliche draußen landet.

Da bleibt letztlich also nur der Ratschlag, beim Verlassen des Hauses auch dieser Tage wieder nicht nur auf Schnee zu achten, der von Dächern und Fenstersimsen rutschen könnte, sondern ebenfalls auf herabfallende Drucker, Kleiderbügel und Schlafzimmermöbel. Denn es ist, wie der Dichter Grillparzer schon wusste, die Eifersucht, die "mit Eifer sucht, was Leiden schafft".

Zur SZ-Startseite

SZ PlusNicaragua
:Missliche Lage

Seit Sheynnis Palacios den Titel "Miss Universe" gewonnen hat, ist die junge Frau in ihrer Heimat Nicaragua eine Volksheldin. Das autoritäre Regime aber wittert Putschgefahr.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: