bedeckt München 11°

Niedersachsen:Baby, ich bin gleich bei dir

Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt. So sagte das schon Napoleon, der alte Macho. Ihm würde das wahrscheinlich gefallen mit Yamen und Franziska.

(Foto: Elisa Schwarz)

Ein Mann bricht in den Knast ein, weil er seine große Liebe nicht verlieren will. Und jetzt? Muss er ins Gefängnis. Eine Geschichte über die Sehnsucht in diesem Sommer des Abstandhaltens.

Von Elisa Schwarz

Wie oft er schon vor dieser Mauer stand, roter Backstein, vier Meter hoch, vielleicht auch vier Meter fünfzig, so genau weiß das nicht mal die Gefängnisleitung. Jeden Tag stand er hier und pfiff durch die Zähne und schaute über die Mauer zu den vergitterten Fenstern, zweite Reihe von oben, zweites Fenster von rechts. Dann wartete er. Manchmal kam sie ans Fenster, ihr blasses Gesicht hinter Gittern, und er konnte sehen, wie sie sagte: Ich liebe dich.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Direct above view of mom & daughter using laptop computer & tablet in workspace at home; Wlan
SZ-Magazin
So optimieren Sie Ihr Wlan
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Zur SZ-Startseite