bedeckt München 31°

Kriminalität - Leipzig:Gruppe von Leipzigern will auf Bahngebäudedach "chillen"

Deutschland
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Leipzig (dpa/sn) - Die Bundespolizei hat gegen neun Leipziger im Alter von 21 bis 26 Jahren ein Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruchs eingeleitet. Sie hatten sich zusammen mit anderen am Montag unbefugt auf einem Dach auf dem Gelände des Hauptbahnhofs aufgehalten, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte. Während der größere Teil der etwa 20-köpfigen Gruppe das Dach auf Aufforderung freiwillig verließ, weigerten sich die neun zunächst und sagten der Bundespolizei zufolge, sie wollten weiter "chillen". Erst als die eingesetzten Beamten mit dem Einsatz der Feuerwehr und den daraus entstehenden Kosten drohten, verließen sie den Angaben zufolge das Gebäude.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite