Kriminalität - Köln:Unfallflucht: Polizei entdeckt gefälschte Impfpässe in Auto

Corona
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Köln (dpa/lnw) - Die Kölner Polizei hat in einem verlassenen Unfallwagen neben leeren Bierflaschen auch zehn gefälschte Impfpässe gefunden. Ein betrunkener Mann (35) soll den Wagen am späten Mittwochabend gegen einen Baum gesetzt haben und weggelaufen sein.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatten Zeugen den Mann nach seinem Unfall noch angesprochen - aber er verschwand. Die Polizei traf ihn in seiner Wohnung in Hürth an. Beim Pusten zeigte das Gerät 1,5 Promille. Die Polizisten stellten seinen Führerschein, die Impfpässe und den Wagen sicher. Der 35-Jährige bekam mehrere Anzeigen. Woher die gefälschten Dokumente stammen, blieb zunächst unklar.

© dpa-infocom, dpa:211125-99-143360/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB