bedeckt München 30°

Kriminalität:Fahrer flüchtet nach Unfall Polizei entdeckt Drogen in Auto

Deutschland
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kleinpösna (dpa/sn) - Nach einem Unfall auf der Autobahn 14 im Südosten von Leipzig hat der Fahrer eines Kleinwagens am Montag versucht zu flüchten. Polizisten konnten den 28-Jährigen jedoch stellen, wie die Polizei mitteilte. Den mutmaßlichen Grund für den Fluchtversuch entdeckten die Beamten im Unfallfahrzeug: Bei dessen Durchsuchung fanden sie zwei Tüten mit Pillen, von denen vermutet wird, dass es sich um Ecstasy handelt. Zudem waren die Kennzeichen an dem Wagen entstempelt und gehörten zu einem anderen Fahrzeug. Außerdem hatte der Fahrer keinen Führerschein. An dem Auto, das an der Anschlussstelle Kleinpösna in Fahrtrichtung Magdeburg in die Leitplanken gekracht war, entstand den Angaben zufolge Totalschaden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite