bedeckt München 11°

Kirche - Nienburg/Weser:Nazi-Glocke in Schweringen wird entwidmet

Schweringen (dpa/lni) - Die umstrittene Kirchenglocke aus der Nazi-Zeit im Dorf Schweringen im Kreis Nienburg wird entwidmet. Bei einem Gottesdienst am Mittwoch wird der Geistliche Vizepräsident des Landeskirchenamtes, Arend de Vries, dazu in den Turm der Kirche klettern, teilte die hannoversche Landeskirche am Dienstag mit. Die ursprünglich mit einem Hakenkreuz versehene Glocke soll anschließend eine neue Inschrift oder eine Überdeckung der aus der NS-Zeit stammenden Widmung erhalten. Gemeinde und Landeskirche wollen dazu einen Künstler-Wettbewerb organisieren.

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Schweringen (dpa/lni) - Die umstrittene Kirchenglocke aus der Nazi-Zeit im Dorf Schweringen im Kreis Nienburg wird entwidmet. Bei einem Gottesdienst am Mittwoch wird der Geistliche Vizepräsident des Landeskirchenamtes, Arend de Vries, dazu in den Turm der Kirche klettern, teilte die hannoversche Landeskirche am Dienstag mit. Die ursprünglich mit einem Hakenkreuz versehene Glocke soll anschließend eine neue Inschrift oder eine Überdeckung der aus der NS-Zeit stammenden Widmung erhalten. Gemeinde und Landeskirche wollen dazu einen Künstler-Wettbewerb organisieren.

Nach monatelangem Streit um die Glocke hatten Unbekannte bereits vor Ostern unbemerkt mit einem Winkelschleifer das Hakenkreuz entfernt. Ursprünglich hatte die Kirchengemeinde entschieden, die Glocke von 1934 mit eingeprägtem 35 mal 35 Zentimeter großen Hakenkreuz weiter läuten zu lassen. Dies stieß auf Unverständnis beim Kirchenkreis und der Landeskirche, die finanzielle und personelle Unterstützung zur Beschaffung einer neuen Glocke zusagte. Am Ende gab es den jetzt gefundenen Kompromiss, der eine zukünftige Nutzung ermöglicht. Nach der Umarbeitung wird die Glocke wieder neu gewidmet.

An der Glocke hingen Emotionen, sie habe bei Taufen, Hochzeiten und Beerdigungen geläutet, hatte die Gemeinde vor Ort argumentiert. Die Menschen kennen sie vom Klang, die Inschrift bekomme niemand zu Gesicht. Entdeckt worden war die Glocke, nachdem eine Glocke mit Hakenkreuz und Hitlerspruch in Herxheim in Rheinland-Pfalz Kirchen bundesweit veranlasst hatte, auch anderswo nach Klangkörpern aus der NS-Zeit zu suchen. In Faßberg im Kreis Celle entschied sich der Kirchenvorstand bereits dafür, eine Glocke mit Hakenkreuz und Luftwaffenadler zu ersetzen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite