bedeckt München
vgwortpixel

Jahrestag des tödlichen Dramas:Sprint-Star Pistorius ist "vom Schmerz verzehrt"

-

Oscar Pistorius im August 2013 vor Gericht in Pretoria: Am 3. März soll der Mordprozess beginnen.

(Foto: AFP)

In der Nacht zum Valentinstag 2013 hat Oscar Pistorius seine Freundin erschossen. Ein Jahr nach dem Vorfall erklärt der südafrikanische Profisportler sich erstmals öffentlich auf seiner Webseite. Schon bald muss er sich wegen Mordes vor Gericht verantworten.

Genau ein Jahr, nachdem er seine Freundin Reeva Steenkamp mit Schüssen durch die Badezimmertür tötete, hat sich der südafrikanische Sprint-Star Oscar Pistorius erstmals öffentlich erklärt. Er sei "vom Schmerz verzehrt", schrieb er am Freitag auf seiner persönlichen Website. Keine Worte könnten seine Gefühle über den "verheerenden Unfall" erfassen.

"Der Schmerz und die Traurigkeit, insbesondere für die Eltern, Familie und Freunde von Reeva erfüllen mich mit tiefer Trauer", so Pistorius weiter. Er werde den Verlust und das ganze Trauma des Tages für den Rest seines Lebens tragen.

Auf seiner Website hatte Pistorius seit dem 12. Februar 2013 - zwei Tage vor den Schüssen - keine neuen Kommentare mehr veröffentlicht. In der Nacht zum Valentinstag hatte er seine Freundin durch die geschlossene Badezimmertür seines Hauses in Pretoria erschossen.

Ab dem 3. März muss Pistorius sich vor Gericht verantworten

Pistorius versichert, er habe Steenkamp für einen Einbrecher gehalten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm hingegen vor, das Model nach einem Streit vorsätzlich getötet zu haben. Der 27-Jährige muss sich ab dem 3. März wegen Mordes vor Gericht verantworten.

Verwandte Steenkamps wollten am Freitag privat an den tragischen Tod der jungen Frau erinnern. "Wir werden im Gedenken an sie Ballons aufsteigen lassen", sagte ihr Onkel Michael Steenkamp. "Sie werden rot und weiß sein, das waren ihre Lieblingsfarben." Ihre Eltern und ihr Bruder würden sich aber nicht an dem privaten Gedenken beteiligen.

Der an beiden Unterschenkeln amputierte Pistorius war 2012 bei den Olympischen Sommerspielen in London zu Weltruhm gelangt, als er beim Sprint der unversehrten Athleten antrat.