SZ-Podcasts Zehn SZ-Podcasts aus 2018

Weihnachten ist oft stressig. Oft ist aber überraschend viel Zeit zu überbrücken: Auf Zugfahrten zu Verwandten, beim Kochen, beim Aufräumen - die perfekte Zeit für Podcasts. Zum Beispiel für diese zehn SZ-Episoden aus 2018.

Podcasts gibt es bei der Süddeutschen Zeitung seit Ende 2017, in diesem Jahr haben wir unser Angebot aber deutlich ausgebaut: Vier neue Formate sind dazugekommen. Wir haben insgesamt über 200 Folgen produziert - man bräuchte zweieinhalb Tage, um alles am Stück durchzuhören.

Über die Feiertage erscheinen keine neuen Folgen. Wer unsere Podcasts erst vor kurzem für sich entdeckt hat, für den haben wir ein kleines Best-of erstellt: Wir haben zehn unserer Lieblingsfolgen ausgewählt, die helfen, wichtige Ereignisse des Jahres besser zu verstehen, und die besonders viel gehört oder diskutiert wurden.

1) Wie radikal wir in die Natur eingreifen

2018 ist kein gutes Jahr für die Umwelt: Donald Trump steigt aus dem Pariser Klimaabkommen aus. Der Sommer ist so heiß, dass viele Ernten deutlich kleiner ausfallen. Und Berichte des Weltklimarats machen nochmals deutlich, wie sehr die Menschheit diesen Planeten verändert. Einige Forscher setzen uns sogar schon mit einer Naturkatastrophe gleich und debattieren, ob wir nicht sogar von einem neuen Erdzeitalter sprechen müssten, dem Anthropozän.

2) Merkels letzte Rede

Am 29. Oktober beginnt Angela Merkels Rückzug aus der Politik. Nach der Landtagswahl in Hessen kündigt sie an, den CDU-Vorsitz abzugeben. Am Bundesparteitag in Hamburg, Anfang Dezember, hält sie nach mehr als 18 Jahren schließlich ihre letzte Rede als Parteivorsitzende. Wie hat sie die CDU verändert? Darüber spricht in unserem Nachrichtenpodcast Stefan Braun, der vom Parteitag zugeschaltet wurde.

3) DFB im freien Fall?

Chaotisch lief auch der Sommer 2018 der deutschen Fußball-Nationalmannschaft: WM-Aus in der Gruppenphase, Rassismus-Debatte, teaminterne Differenzen. Vor dem Beginn der Nations League im September wollte sich der DFB deshalb erneuern. Wie dieser Umbruch aussehen kann, darüber sprechen die SZ-Sportredakteure in dieser Folge aus dem September.