bedeckt München 24°

Zehn Jahre Facebook:Als München verschwand

Mitte Februar 2012 rieben sich die Betreiber der Stadtportal-Seite www.muenchen.de verwundert die Augen: Facebook hatte ihre München-Seite gelöscht. Einfach so über Nacht. Die ganze Stadt war sozusagen ins digitale Nirwana geschickt worden - und mit ihr etwa 400 000 Fans, die muenchen.de in dem sozialen Netzwerk bis dahin geliked, also mit "gefällt mir" markiert hatten.

Facebook Jubiläum Die Welt ist #3b5998
jetzt.de
Zehn Jahre Facebook-Blau

Die Welt ist #3b5998

Zum zehnten Geburtstag von Facebook ein paar Gedanken über die mächtigste Farbe der Gegenwart: das Facebook-Blau, das weder aus ästhetischen Gründen noch aus klassischem Kalkül gewählt wurde.

Was war passiert? Angeblich war die München-Fan-Seite einer Umstellung in den USA zum Opfer gefallen, doch so genau konnte das keiner nachvollziehen, offenbar auch nicht bei Facebook. Es hieß, die Adresse facebook.com/muenchen habe nicht mehr ins Konzept des Netzwerkes gepasst. Dass die Seite einfach abgeschaltet wurde, ohne vorher das Stadtportal zu informieren, löste auf Seiten von Betreibern und Fans Verärgerung aus. Ein Problem für die Stadt war zudem, dass über Facebook viele Stadtinformationen an Bürger und Touristen verbreitet werden. Wenn dieser Kanal erst einmal gelöscht ist, fehlt der Stadt ein wichtiges Sprachrohr und Marketinginstrument.

Nach einigem Hin und Her ging die Seite dann doch wieder online. Doch nur ein Teil der Fans war automatisch wieder dabei. Um an Informationen zu kommen, musste man erneut auf den Gefällt-mir-Button klicken. Heute können die Nutzer auf der Seite wieder Fotos der Eisbärenbabys aus dem Tierpark Hellabrunn, ein Interview mit dem früheren Torwart und Bayern-Profi Sepp Maier und Veranstaltungshinweise etwa zum Münchner Fasching lesen. Derzeit hat die Seite mehr als 405.000 Fans.