Yoga-Messe Mit Ruhe zur Kraft

Auf eine "Reise durch die fünf Elemente" möchte die Pranaflow-Yogalehrerin Christine May die Teilnehmer ihres "Body-Prayer"-Kurses auf der Yoga-World mitnehmen.

(Foto: Axel Hebenstreit)

Gratis-Schnupperstunden, Vorträge und Meditation: Zum achten Mal ist die Messe "Yoga World" im Münchner MOC Wegweiser durch die indische Lehre.

Von Michael Zirnstein

Wenn auf der Messe "Yoga-World" an vielen Ständen wieder diverse Interpretationen von Patanjalis "Yogasutra" ausliegen, sollte der sportliche Leggins- und Mattenrollenträger durchaus einmal einen Blick in das Buch werfen. Denn abgesehen davon, dass es heißt, der Autor habe einen Menschenoberkörper mit einem Schlangenunterleib besessen, ist der Einfluss des alten Weisen doch sehr einflussreich - nicht nur in seiner Heimat Indien, sondern mehr und mehr noch im Westen.

Im Yogasutra hat dieses Phantom, das vermutlich irgendwann zwischen dem vierten und zweiten Jahrhundert vor Christus gelebt hat, erstmals systematisch aufgeschrieben, was dieser Yoga sei, der schon etliche Hundert Jahre zuvor im Geheimen praktiziert wurde. Im zweiten von 195 Versen sagt Patanjali klipp und klar: "Yoga ist jener Zustand, in dem die seelisch-geistigen Vorgänge zur Ruhe kommen." Welcher Stressgeplagte wünscht sich das nicht - und deshalb üben angeblich auch 2,7 Millionen Deutsche Yoga.

Der Gelehrte stellt sogleich in einen achtstufigen Pfad von Geboten für den Umgang miteinander über Körper- und Atemübungen bis zur Meditation vor, mit dem man das hohe Ziel der Erleuchtung erreichen kann. Aus diesem Weg haben Lehrer und Schüler in den vergangen 2500 Jahren ein schier unübersichtliches Yoga-Netz mit neuen Verästelungen und Abkürzungen entwickelt. Die Münchner Yoga-World ist nun bereits zum achten Mal ein Wegweiser durch diese Yoga-Landschaft und die verwandte Welt des Gesundheitssystems Ayurveda.

Hier kann man in 45-minütigen Gratis-Schnupperstunden, Vorträgen und in zusätzlich zu buchenden Intensiv-Kursen die beliebtesten Yoga-Lehrer des Landes und ihre Stile kennenlernen: Der Mediziner und Ashtanga-Guru Ronald Steiner stellt seine Yoga-Therapie-Methode vor, die Pranaflow-Lehrerin Christine May ihre "Reise durch die Elemente", die Anusara-Meisterin und Tänzerin Barbra Noh das Thai Vedic Yoga für Anmut und Stärke und der Psychologie-Doktor und Fußball-Nationalelf-Yoga-Trainer Patrick Broome sein "Yoga für alle"-Programm.

Wer Spezielleres ausprobieren mag, kann zum Uhu-Yoga (für Unter-Hundertjährige) des Jivamukti-Lehrers, Philosophen und Disco-Betreibers Michi Kern gehen, zum Yoga "für Kerle" oder "für Göttinnen", zur Asana-Stunde mit Klangschalen und Obertongesang, zum Faszienyoga, zur Multi-Gong-Tiefen-Meditation oder zum Mantra-Singen. Am Marktplatz halten zudem dutzende Buden fürs Wohlbefinden daheim Kokosnuss-Aufstrich, Barfußschuhe, Heilstein-Malas und bestimmt auch Yogasutras bereit.

Yoga World, Fr. bis So., 19.-21 Januar, Fr. 15-20 Uhr, Sa. 10-19 Uhr und Kirtan Singen 19-21 Uhr, So. 10-18 Uhr, MOC München, Lilienthalallee 40, www.messe.yogaworld.de, 089/30774254