Aktion für mehr Organspenden:Von Heilbrunn nach Heilbronn

Lesezeit: 1 min

Bad Heilbrunner Fachklinik möchte mit Radtour auf die dramatische Situation von Wartepatienten aufmerksam machen.

Von Anna Ludwig, Bad Heilbrunn

Die Zahl der Organspenden in Deutschland ist zuletzt stark eingebrochen. Um das Thema gesellschaftlich wieder mehr in den Mittelpunkt zu rücken, engagiert sich die m&i-Fachklinik in Bad Heilbrunn: Von dort aus wird nun eine "Radtour-pro-Organspende" initiiert, die an diesem Montag, 18. Juli, beginnt und am Samstag, 23. Juli, ihr Ende in Heilbronn findet. Über einen Zeitraum von sechs Tagen werden die Teilnehmenden dabei eine tägliche Strecke von bis zu 100 Kilometern zurück legen. Bei den rund 35 Mitwirkenden handelt es sich nach Angaben der Klinik um Transplantierte und Dialysepatientinnen und Patienten.

Unterstützung erhalten die Fahrerinnen und Fahrer vom olympischen Goldmedaillengewinner aus dem Jahr 1972, Klaus Wolfermann, der sich für das Thema Organspende einsetzt und auch selbst einen Spendenausweis besitzt.

"Ich freue mich sehr, dass die Radtour in diesem Jahr stattfindet", so die Chefärztin der Abteilung Nephrologie und Transplantationsnachsorge Doris Gerbig. "Sie ist ein wichtiges Signal und soll auf die dramatische Situation der Wartepatienten aufmerksam machen." Für die Beteiligten setzte die Radtour ein wichtiges Zeichen, denn in Deutschland hoffen ihr zufolge aktuell rund 8500 Menschen auf eine Organspende. Die Wartezeiten seien hierzulande deutlich länger als im europäischen Vergleich, darauf möchten die Teilnehmenden hinweisen.

Während ihrer Tour sollen zahlreiche Kliniken in München, Augsburg, Ulm, Tübingen und Stuttgart besucht werden. Die Gruppe möchte zeigen, dass die Patientinnen und Patienten nach einer Transplantation neue Kräfte entdecken und in der Lage sind, mit Engagement und Leidenschaft, zuversichtlich ihren neuen Lebensabschnitt meistern, heißt es in der Ankündigung.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB