Aus dem Polizeibericht:Zwei Verletzte nach Kollision auf der B 11

Aus dem Polizeibericht: Am Montagnachmittag ist es nach einem Verkehrsunfall auf der B 11 bei Geretsried zu einer stundenlangen Straßensperre gekommen, Verkehrsteilnehmer wurden umgeleitet.

Am Montagnachmittag ist es nach einem Verkehrsunfall auf der B 11 bei Geretsried zu einer stundenlangen Straßensperre gekommen, Verkehrsteilnehmer wurden umgeleitet.

(Foto: Friso Gentsch/dpa)

Am Montagnachmittag musste die Bundesstraße 11 nahe der Geretsrieder Einmündung Jahnstraße für etwa zwei Stunden gesperrt werden und Verkehrsteilnehmer eine Umleitung nehmen. Grund war ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Zwei Menschen wurden verletzt, die Polizei spricht zudem von einem Sachschaden von etwa 30 000 Euro.

Den Beamten zufolge wollte ein 89-jähriger Geretsrieder mit seinem Pkw von der Jahnstraße kommend nach links auf die Bundesstraße 11 einbiegen. Dabei übersah er offenbar den von links kommenden Pkw eines 35-jährigen Münchners. Es kam zum Zusammenstoß. Durch den heftigen Aufprall wurde das Auto des Geretsrieders noch gegen den rechts neben ihn befindlichen Wagen eines 49-jährigen Geretsrieders geschleudert.

Der Unfallverursacher und der Mann aus München wurden ins Krankenhaus Wolfratshausen gebracht. Ihre beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: