Arbeiten in der Region:Neue Azubis bei Eurasburger Dichtungshersteller

Arbeiten in der Region: Mit seinen Ausbildungsprogrammen will sich EagleBurgmann auf einen steigenden Personalbedarf vorbereiten.

Mit seinen Ausbildungsprogrammen will sich EagleBurgmann auf einen steigenden Personalbedarf vorbereiten.

(Foto: EagleBurgmann/oh)

16 junge Menschen starten ins Berufsleben. Sie lassen sich zu Industriemechanikern, technischen Produktdesignern, Industriekaufleuten und Fachinformatikern ausbilden.

Am Eurasburger Standort des international tätigen Dichtungsherstellers EagleBurgmann hat am 1. September ein neuer Jahrgang seine Ausbildung begonnen: Insgesamt 16 junge Menschen werden fortan zu Industriemechanikern, technischen Produktdesignern und Industriekaufleuten ausgebildet, einer hat sich für eine Ausbildung zum Fachinformatiker entschieden. Einige von ihnen haben laut Pressemitteilung bereits Schnupperlehren in dem Unternehmen gemacht, das als größter Arbeitgeber im Landkreis seit über 50 Jahren zukünftige Fachkräfte ausbildet. Insgesamt arbeiten und lernen in diesem Herbst nun 51 Auszubildende bei EagleBurgmann.

"Wir sind glücklich, dass wir so vielen jungen Menschen eine qualifizierte Ausbildung und damit gute Chancen für ihren erfolgreichen beruflichen Werdegang bieten können", so Maximilian Frimmer, Operations Director Vocational Training. Mit seinen Ausbildungsprogrammen wolle sich das Unternehmen auf einen steigenden Personalbedarf vorbereiten, qualifizierte Fachkräfte würden schließlich auch in Zukunft noch gebraucht. Schüler und Schülerinnen oder Studienabbrecher könnten sich auch für das nun bereits angelaufene Ausbildungsjahr noch bewerben.

Zur SZ-Startseite

Wirtschaft in Bad Tölz-Wolfratshausen
:Auszubildende? Fehlanzeige!

Überall in Deutschland bleiben Lehrstellen unbesetzt, auch im Landkreis. Warum dies so ist - und was sich langfristig ändern muss.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: