WirtschaftWie geschichtsträchtige Gebäude in München kommerziell genutzt werden

Trikots kaufen in einer früheren Kirche, edel essen in der Residenzpost: Vier Beispiele, wie der Kommerz Einzug in der Altstadt hält.

Von Martin Bernstein

Die Alte Akademie ist nicht der einzige historisch bedeutende Gebäudekomplex der Altstadt, in den nach kirchlicher oder staatlicher Nutzung irgendwann der Kommerz Einzug hält. An den dafür nötigen Um- und Neubaumaßnahmen beteiligten sich in den vergangenen 100 Jahren Architekten, die für das Münchner Stadtbild prägend waren. Vier Beispiele:

Bild: Stefanie Preuin 5. Februar 2018, 11:542018-02-05 11:54:39 © SZ vom 3.2.2018/imei