bedeckt München 12°
vgwortpixel

"Wanda" in München:"Langsam lerne ich, dass es auch ein anderes Leben gibt"

Wanda

Auf "Exzess-Reise" sind Wanda seit Jahren: Lukas Hasitschka, Reinhold Weber, Michael Fitzthum, Christian Hummer und Manuel Poppe (v.l.).

(Foto: Wolfgang Seehofer)

Die österreichische Band Wanda hat das exzessive Rockstar-Leben ausgekostet. Jetzt sind sie wieder auf Tour. Sänger Michael Marco Fitzthum über die Sucht nach dem Kick.

"Alles schaut so gut aus, so dass man es fast glaubt", singt Michael Marco Fitzthum. Mit den Austrorockern Wanda ist er seit den Alben "Amore", "Bussi" und "Niente" auf der Überholspur. In Österreich knackten sie einen Verkaufsrekord der Beatles, da hagelte es freilich Vergleiche zu den Fab Four, auch wenn Wanda sich eher von Nirvana geprägt sehen. Wie lange wird das gut gehen? Auf der vierten Platte "Ciao!" heißt es schon: "Manchmal tut's so weh weh, ciao ciao Baby."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Coronavirus
Wann kommt der Impfstoff?
Teaser image
Coronavirus
Krankheit Angst
Teaser image
Netflix-Serie "Unorthodox"
Die Befreiung
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
Psychologie
Schluss mit dem Aufschieben
Zur SZ-Startseite