bedeckt München
vgwortpixel

Tollwood:Keine Angst vor großen Tönen

Hannes Ringlstetter stellt auf dem Tollwood sein neues Album "Fürchtet Euch nicht!" vor. Unterstützt wird er von der jungen Band "Pam Pam Ida".

Ihre Mission ist es, den bairischen Dialekt wieder mehr nach vorne in die Charts zu bringen. Dafür mischen Pam Pam Ida aus dem kleinen Sandersdorf Volksmusik mit Folk, Pop, Streichern und elektronischen Sounds, zu denen Sänger Andi Eckert in seinem oberbayerischen Dialekt ironische, melancholische, zuweilen auch politisch angehauchte Texte vorträgt.

Das nötige Selbstbewusstsein für ihre Mission fehlt den Musikern nicht. Im Gegenteil behaupten Pam Pam Ida, sie seien "das Beste aus Bayern seit Wolfgang Amadeus Mozart und Maria und Margot Hellwig". Eine Aussage, in der erkennbar aber auch sehr viel Humor steckt.

Diese Verbindung von Dialekt, Humor und Musikalität sowie einer gewissen Wehmut, sie dürfte Hannes Ringlstetter gut gefallen. Und sie dürfte auch der Grund sein, warum der bekannte Musiker, Kabarettist, Schauspieler, Moderator, Autor und Verfechter der bairischen Mundart zusammen mit der jungen Band in der Musikarena auf dem Tollwood auftritt. Dort stellt er sein neues Album "Fürchtet Euch nicht!" vor, das am 6. Juli offiziell bei Millaphon Records erscheint.

Das hat Ringlstetter mit zahlreichen illustren Gästen eingespielt, wie etwa Stephan Zinner, Stoppok, Claudia Koreck, Max von Milland und Franz Joseph Machatschek, die genauso wie Country-, Swing-, Hip-Hop- oder Wiener-Lied-Einflüsse für Abwechslung sorgen. Im Titellied wird Ringlstetter von Bbou, Dicht & Ergreifend, Monaco F. und weiteren Mundart-Rappern begleitet. Gemeinsam singen und rappen sie gegen bekannte CSU-Politiker und andere politische Angstmacher an.

Ringlstetter & Band und Pam Pam Ida, Fr., 6. Juli, 19 Uhr, Tollwood Musikarena, 089/21837300