bedeckt München 17°

Landkreislauf 2019 in Wörthsee:36 Stufen zum Erfolg

Gilching Landkreislauf 2018

Bis zu 2000 Teilnehmer werden beim 35. Landkreislauf erwartet, dem größten Sportereignis im Fünfseenland.

(Foto: Georgine Treybal)

Zwischen drei und fünf Kilometer sind die Etappen lang. Heute stellen wir die weiß markierte See-Runde über 5,4 Kilometer vor.

Wer für den Starnberger Landkreislauf trainieren will, der sollte in den kommenden Wochen loslegen: Die 35. Auflage der größten Breitensportveranstaltung im Fünfseenland findet am Samstag, 12. Oktober, in Wörthsee statt. Ultimativer Tipp des Veranstalters: Jeder Läufer sollte "seine" Strecke wenigstens einmal vorher absolvieren, um vor Überraschungen und Konditionseinbrüchen gefeit zu sein. Insbesondere die gelb markierte Schul-Runde (4,1 Kilometer) und die weiß markierte See-Runde (5,4 km) haben ihre Besonderheiten. Die Starnberger SZ hat bereits alle drei Etappen getestet und für gut befunden. Für alle Strecken gilt: Sie sind zur Orientierung bestens markiert. Die ersten drei der insgesamt zehn Läufer einer jeden Mannschaft bezwingen die weiß markierte See-Runde über 5,4 Kilometer - die längste und mit 67 Höhenmetern wohl auch anspruchsvollste Runde.

Start ist auf dem Vereinsgelände des SC Wörthsee an der Etterschlager Straße. Von hier geht es auf asphaltiertem Radweg entlang des Metallgitterzauns knapp 200 Meter zunächst Richtung Etterschlag. Dann biegt das Feld am Busparkplatz links ab und läuft entlang von Wiesen und Maisfelder auf breitem Schotter-Radweg in Richtung Inning nach Walchstadt.

Nach knapp 1300 Metern ist der Ortsteil erreicht, auf dem Kirchweg gilt Tempo 30. Die nächste Abzweig nach links folgt nur wenige hundert Meter weiter: Die Strecke führt die Bullachstraße hinab und schließlich wieder auf einen breiten Schotterweg. Bis hierhin bewältigen alle Teilnehmer den gleichen Weg, doch nach zwei Kilometern geht die Streckenführung auseinander: Die Läufer der Etappen 1 bis 3 biegen - ebenso wie die Läufer der gelben Schul-Runde - nach rechts in den Wald ab. Doch Vorsicht: Das Geläuf hat durchaus seine Tücken. Der schmale Waldpfad ist uneben, es besteht Stolpergefahr, und ein Überholen ist auf den nächsten 300 Meter ebenfalls kaum möglich. Der Bauhof der Gemeinde wird das Geläuf noch verbreitern.

Landkreislauf

Auf geht's zum Training!

Das sportliche Großereignis im Fünfseenland findet am 12. Oktober in Wörthsee statt, die drei unterschiedlich langen Wegstrecken sind bereits markiert.   Von Peter Haacke

Am Ende des Trampelpfades erreicht das Feld die Graf-Törring-Straße, biegt rechts ab, läuft weiter nach links in die Vordere Seestraße und biegt dann in den Seeuferweg ein - eine Sackgasse. Doch kurz zuvor weisen die Richtungspfeile nach links, dann nach rechts: Auf eine schmalen Fußweg geht es entlang der Seehütten zum Badegelände am Alten Kiosk. An der MVV-Haltestelle "Seeblick" ist ungefähr die Hälfte der See-Runde geschafft.

Nun geht es auf der asphaltierten Wörthseestraße gut 150 Meter in Richtung Steinebach, dann nach links in die Maistraße und erneut nach links in den Panoramaweg. Zur Linken grasen Alpakas, und dann folgt die wohl härteste Herausforderung dieser Etappe: 36 kraftraubende Treppenstufen, die zum Gelände der Grundschule hinaufführen. Etwas Zeit zum Verschnaufen bleibt auf der Schulstraße, die nach rechts zur Etterschlager Straße hinabführt.

Das Feld biegt an der Kreuzung nach links ab, läuft knapp 300 Meter in Richtung Etterschlag. Kurz hinter dem Ortsschild "Waldbrunn" geht es aber schon wieder nach links in Richtung Waldfriedhof: Auf breitem Schotterweg führt die Etappe durch kühlen Wald gut 600 Meter stur geradeaus. Am Friedhof sind alle drei Strecken wieder vereint, die Athleten der See-Runde haben knapp 4600 Meter absolviert. Weiter geht es an Maisfeldern entlang, an der nächsten Kreuzung biegt das Feld nach rechts ein. Das Ziel vor Augen müssen die letzten 500 Meter absolviert werden - allerdings mit Gegenverkehr des übrigen Feldes.

Durchschnittlich trainierte Läufer werden etwa 25 bis 30 Minuten für die See-Runde benötigen, nur wenige Top-Athleten schaffen voraussichtlich eine Zeit von unter 20 Minuten.

Alle Infos und Anmeldeformulare zum 35. Landkreislauf 2019 finden sich im Internet unter www.landkreislauf-starnberg.de