Wunschobjekt Hund:"Wie süüüüüüüüß!"

Lesezeit: 5 min

Wunschobjekt Hund: Fünf Wochen sind die Labradoodles alt. Wenn sie nicht schlafen, wollen sie die Welt entdecken.

Fünf Wochen sind die Labradoodles alt. Wenn sie nicht schlafen, wollen sie die Welt entdecken.

(Foto: Georgine Treybal)

Stephanie Jesse züchtet Labradoodles. Die Welpen aus ihrer Zucht sind europaweit gefragt. Nach welchen Kriterien die Tutzingerin Bewerber auswählt - und wie sie auch Tierhaar-Allergikern erfolgreich zum Vierbeiner verhilft.

Von Carolin Fries

Stephanie Jesse muss nur einmal rufen, dann kommen die sechs Welpen quietschend angewuselt und stellen sich am Eingang ihres Geheges in Reih und Glied auf die Hinterbeine. Von dort blicken sie Jesse erwartungsvoll mit ihren glänzend-dunklen Augen an. Die 54-Jährige lobt die verspielte Bande in hohen Tönen, fast so, als würde sie mit menschlichen Babys sprechen. Dann grinst sie breit. "Ich hab' meine Leidenschaft zum Beruf gemacht", sagt sie und stellt den kleinen Hunden einen Futternapf auf den Boden. Die kräftigsten Exemplare legen sich regelrecht hinein. Spätestens das ist der Moment, in dem Besucher nicht mehr anders können, als ein entzücktes "wie süüüüüüüüß" auszuatmen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
Frauen
»Ich finde die Klischees über Feministinnen zum Kotzen«
Woman Soaking Feet in Basin; Fußgesundheit
Gesundheit
"Ein Fuß muss täglich bis zu 1000 Tonnen tragen"
Geheimdienste im Ukraine-Krieg
An der unsichtbaren Front
Politische Gefangene Maria Kolesnikowa in Belarus
"Dieser ständige Druck wirkt sich auf die Gesundheit aus"
fremdgehen
Untreue
"Betrogene leiden unter ähnlichen Symptomen wie Traumatisierte"
Zur SZ-Startseite