Fünfseenland Die schönsten Christkindlmärkte am zweiten Adventswochenende

Peter Poos baut seinen Stand auf dem Starnberger Kirchplatz auf.

(Foto: Georgine Treybal)

In Andechs lockt etwa die lebende Krippe, die Standl in Dießen setzen auf Handgemachtes und schon von Donnerstag an duftet es in Starnberg nach Weihnachten.

Von Hannah Maassen

Ob Austern und Champagner oder Kürbissuppe und Glühwein: Die Weihnachtsmärkte im Fünfseenland haben auch am zweiten Adventswochenende für jeden etwas zu bieten.

Andechs

Der Christkindlmarkt auf dem Heiligen Berg zu Füßen des Klosters hat neben kulinarischem, kunsthandwerklichem und handwerklichem Angebot einiges an Programm aufgefahren: Eine lebende Krippe in der 100 Jahre alten Scheune, Besuche vom Nikolaus, von Andechser Musikgruppen und den Heiligen Drei Königen. Der Markt ist von Freitag bis Sonntag jeweils von 12 bis 20 Uhr geöffnet; die Krippe ist jeweils eineinviertel Stunden lang, unterbrochen von halbstündigen Pausen, zu sehen. Die Heiligen Drei Könige halten am Freitag um 12 Uhr, Samstag und Sonntag 15.15 Uhr, sowie an allen Tagen zusätzlich um 19 Uhr Einzug. Die Kinder beschert der Nikolaus an allen Tagen um 17.30 Uhr, samstags und sonntags obendrein schon um 14.30 Uhr.

Bernried

Auch der Weihnachtsmarkt im Klosterhof lädt zu einem Bummel ein: Er ist am Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet.

Dießen

Ausschließlich Kerzenlicht und von den Standbesitzern Selbstgefertigtes: Der 40. Weihnachtsmarkt des Dießener Heimatvereins am Marienmünster setzt am Samstag von 11 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr auf Tradition. Man kann Handwerkern bei der Arbeit zuschauen, auch der Spontanbesuch einer Theatertruppe wird erwartet. Für Kinder gibt es außerdem ein Kasperltheater, einen Nikolausbesuch, Akkordeonspiel, Esel und Schafe. Aufgrund der begrenzten Parkplätze wird die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen.

Feldafing

Essen und Weihnachtsartikel werden auf dem Christkindlmarkt vor dem Rathaus am Bahnhofsplatz von örtlichen Vereinen verkauft. Geöffnet ist an beiden Tagen von 13 Uhr an, am Samstag spricht der Bürgermeister um 16 Uhr ein Grußwort. Der Nikolaus kommt am Sonntag um 15 Uhr, zwischen 14 und 17 Uhr veranstaltet die Gemeindebücherei einen Bücherflohmarkt im Bürgersaal. Von 15.30 Uhr an können Kinder im Rathaus Geschichtenerzählern zuhören. Bis etwa 19 Uhr werden die Tassen mit Punsch oder Glühwein gefüllt.

Gilching

Um auch den Bewohnern des Rotkreuzhauses in der Andechser Straße 1 zu ermöglichen, einen Weihnachtsmarkt mitzuerleben, bringt Entela Hemetsberger im Rahmen ihrer Meisterprüfung zur Hauswirtschafterin am Samstag von 11.30 bis 19 Uhr das adventliche Treiben ins Haus. Auch Besucher von außerhalb können Gebäck, Kürbissuppe und Glühwein genießen und den Basar besuchen. Der Erlös geht an die Bewohner der Einrichtung.

Starnberg

Champagner und Austern, Kuhfell-Clogs und Rächermischungen, aber auch handgefertigter Trachtenschmuck: Auf Starnbergs Christkindlmarkt bieten rund 40 Aussteller Speisen, Getränke und Waren an. Eröffnung ist an diesem Donnerstag um 17.45 Uhr mit einem Laternenumzug eines Kindergartens. Am Freitag beginnt der Markt um 12, am Samstag um 11 Uhr; an beiden Tagen sind die Stände bis 20 Uhr geöffnet, Essen und Trinken kann bis 21 Uhr gekauft werden. Am zweiten Adventssonntag sind die Buden von 11 Uhr bis 19 Uhr besetzt. Zum Programm gehört auch Musik und eine Weihnachtswerkstatt am Samstag von 13 bis 18 Uhr.

Wörthsee

Eine Lebende Krippe und der Nikolaus treten beim Christkindlmarkt vor dem Rathaus auf. Der Markt, der am Samstag von 15 bis 20 Uhr und am Sonntag von 12 bis 19 Uhr geöffnet hat, wird von Musik- und Gesangsgruppen aus der Gemeinde begleitet.

In Starnberg steht der Christbaum schon

Familie Zeil spendiert die 18 Meter hohe Tanne aus ihrem Garten. Am Mittwoch hat der Betriebshof das Prachtstück auf dem Kirchplatz aufgestellt. Von Boris Messing mehr...