Olympia-Attentat 1972:"Gehen Sie da bloß nicht rein, es ist grauenhaft"

Lesezeit: 4 min

Olympia-Attentat 1972: Stephan Kayser sollte im Auftrag der Polizei eine Dokumentation von den "heiteren Olympischen Spielen" drehen - und war als erster am Tatort.

Stephan Kayser sollte im Auftrag der Polizei eine Dokumentation von den "heiteren Olympischen Spielen" drehen - und war als erster am Tatort.

(Foto: Catherina Hess)

Journalist und Filmemacher Stephan Kayser geriet 1972 mitten in das Olympia-Attentat, bei dem palästinensische Terroristen israelische Sportler töteten. In einem Dokumentarfilm sind seine Aufnahmen zu sehen.

Interview von Gerhard Fischer

Stephan Kayser, 70, hatte als Kind eine paar Filmrollen. Er spielte bei "Drei Männer im Schnee" mit und als Zwölfjähriger bei "Kai aus der Kiste". Später war er Journalist und Filmemacher. Er drehte 1972 für die Münchner Polizei und das Bayerische Innenministerium einen Dokumentarfilm über das Sicherheitskonzept - und geriet dabei mitten in das Attentat, bei dem palästinensische Terroristen israelische Sportler angriffen und töteten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Radfahren und Gesundheit
"Es gibt tatsächlich eine sportliche Prägungsphase"
Thoughtful senior man sitting on chair in living room; Aengste
Gesundheit
Wie ich meinen Ängsten den Kampf ansagte
Amber Heard vs. Johnny Depp
Euer Ehren
Reden wir über Geld
"Wem zum Teufel soll ich jemals dieses Zeug verkaufen?"
Körpersprache
Wissen
»Das Entscheidende passiert jenseits der Worte«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB