Wetter in München:Herbstlicher Ausblick

Wetter in München: Ein Bild von einem Fluss: Der Blick von der Maximiliansbrücke in Richtung Kabelsteg im Süden beweist - der Herbst ist da.

Ein Bild von einem Fluss: Der Blick von der Maximiliansbrücke in Richtung Kabelsteg im Süden beweist - der Herbst ist da.

(Foto: Robert Haas)

Die Temperaturen liegen seit Anfang der Woche auch tagsüber bei weniger als zehn Grad Celsius. Da ist ja sogar die Isar noch wärmer.

Von Janey Schumacher

Bäume und Sträucher am Ufer der Isar haben sich bunt verfärbt - nicht nur der Blick von der Maximiliansbrücke beweist: Der Spätsommer ist vorüber. Der Herbst hat in München Einzug gehalten und mit ihm die Kälte. Die Temperaturen liegen seit Anfang der Woche auch tagsüber bei weniger als zehn Grad Celsius. Am Dienstag haben Nebel und ein wolkenverhangener Himmel die Sonnenstrahlen verdrängt; die Temperaturen rangierten in den frühen Morgenstunden vielerorts nur wenig über dem Gefrierprunkt.

Da ist ja sogar die Isar noch wärmer: Die Wassertemperatur erreichte Dienstagnachmittag 11,7 Grad Celsius, schwingt sich aber langsam hinab in den einstelligen Bereich, wie die Daten des Gewässerkundlichen Dienstes Bayern zeigen. Das hält die ganz abgehärteten Schwimmerinnen und Schwimmer aber nicht vom Bad im Fluss ab. Für die kommenden Tage fällt die Wetterprognose wieder etwas besser aus, die Temperaturen sollen leicht steigen, dennoch steht fest: Der Herbst ist da.

Anm. d. Red.: In einer ersten Version hieß es, das Foto sei von der Ludwigsbrücke aus aufgenommen. Tatsächlich handelt es sich um die Maximiliansbrücke.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: