Klimawandel:Wie Münchens Verkehr klimaneutral werden soll

Lesezeit: 4 min

Stau Mittlerer Ring München Verkehrspolitik

Stau auf dem Mittleren Ring: Zu viele Strecken in der Stadt werden mit dem privaten Auto zurückgelegt.

(Foto: Matthias Balk/dpa)

Münchens Autoflotte wächst stetig und in ein paar Jahre könnte es zu einer Rushhour im gesamten Stadtgebiet kommen. Schafft man so Klimaneutralität bis 2035? Stadtplaner sind zuversichtlich - und schließen auch eine City-Maut nicht aus.

Von Andreas Schubert

Ein typischer Feierabend in der Innenstadt: Am Oberanger stockt wieder einmal der Verkehr, die Autoschlange reicht vom Sendlinger Tor fast bis zum Rindermarkt zurück. Und die Busse der Linien 52 und 62 kommen nicht weiter. Lediglich die Radfahrer haben die Möglichkeit, auf ihrer Spur an der Schlange vorbeizufahren - sofern nicht wieder einmal ein Lieferwagen den Radstreifen blockiert.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Online nur zulässig, wenn die Bilder auch in Print verwendet werden!!!
Online-Sucht
"Kinder müssen lernen, Langeweile auszuhalten"
Corona-Maßnahmen
"Viele wollen natürlich nachträglich ihre Positionen bestätigt sehen"
Grillen Isar Gemüse
Essen und Trinken
Rauch für den Lauch
Streitgespräch: Die Grünen und der Krieg
"Ihr seid alle Joschka Fischers Kinder, Jamila"
Julia Shaw
Sexualität
"Die Mehrheit der Menschen ist wahrscheinlich bisexuell"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB