Durch die Wand

Die Zähne der Betonkettensäge bestehen aus einem Diamantgemisch. Scharf sind sie nicht wirklich, dafür umso härter. Allein eine dieser Trennschleifketten kostet so viel, wie eine bessere herkömmliche Kettensäge im Baumarkt. Die über ein Hydraulikaggregat angetriebene Säge heult und kreischt durch Beton oder Sicherheitsglas wie ein warmes Messer durch Butter gleitet, schwärmt das THW. Das ist freilich etwas übertrieben, aber auch nicht ganz falsch. Beim Einsatz dieser gerade noch handlichen Fräsmaschinen entsteht zwischen Stein und Werkzeug große Reibungshitze. Viel Wasser ist nötig, um die Schneidflächen zu kühlen und Staub zu binden. Für ein Loch, durch das man einen Erwachsenen etwa aus einem eingestürzten Gebäude bergen könnte, sind rund 900 Liter nötig.

8. August 2019, 13:362019-08-08 13:36:47 © SZ vom 08.08.2019/amm