Bildung in München:"Wir kämpfen um jeden einzelnen"

Bildung in München: Um eine Perspektive zu haben: Nisha und Manuel lernen bei der Jugendhilfe Oberbayern für den Quali.

Um eine Perspektive zu haben: Nisha und Manuel lernen bei der Jugendhilfe Oberbayern für den Quali.

(Foto: Robert Haas)

Wer keinen Abschluss hat, dem bleiben oft nur schlecht bezahlte Hilfsarbeiterjobs. Doch so muss die Geschichte nicht enden. Ein Besuch in einem besonderen Klassenzimmer.

Von Kathrin Aldenhoff

Manuel ist hier, weil er Rettungssanitäter werden will. Mit Quali hat er mehr Chancen im Leben, sagt der 17-Jährige. Nisha ist hier, weil sie den Druck am Gymnasium nicht ausgehalten hat. Eineinhalb Jahre war sie nicht in der Schule, war lange in einer Klinik. "Auf einer normalen Schule schaffe ich es nicht", sagt die 16-Jährige. Und Lukas wurde nach einem Umzug nicht von der Mittelschule in seinem Viertel angenommen, erzählt er. Seine Schulpflicht war vorbei, einen Schulabschluss aber hatte er nicht.

Zur SZ-Startseite
Imbiss "Loqma Churros" in München, 2020

SZ PlusErnährung
:"Zucker, Salz und Fett sind viel zu prägnant in unserer Küche"

Durch einen gesünderen Lebensstil ließen sich 30 bis 40 Prozent aller Krebserkrankungen verhindern, sagt Ernährungswissenschaftlerin Nicole Erickson. Doch was soll man essen, um das Risiko zu vermindern, und vor allem: was nicht?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: